Neue Lösungen für die Getränkeproduktion - so funktioniert Industrie 4.0

 

Das Konzept Industrie 4.0 findet in der Getränkebranche aktuell nur schleppend Verbreitung. Hersteller und Unternehmen sehen sich mit großen Herausforderungen in der Prozessautomatisierung und Anlagenweiterentwicklung konfrontiert. zenon verbindet Maschinen und Anlagen durch gezielte Datenerfassung und schafft zudem das ideale IIoT-Rückgrat für die Zukunft.

Die Industrie 4.0 mit dem Smart Factory-Ansatz als produktionsüberspannendes Konzept der Vernetzung aller Bereiche und Standorte ist seit mehreren Jahren bekannt. Die Umsetzung hingegen läuft eher schleppend. Viele Unternehmen der Getränkeindustrie haben genug damit zu kämpfen, die Automatisierung ihrer Prozesse umzusetzen, zu erhalten oder gemäß neuer interner wie externer Anforderungen weiterzuentwickeln. Die Digitalisierung aller Anlagenbereiche und über mehrere Standorte hinweg ist eher ein Ziel in weiter Ferne. Doch wo beginnen, wie Industrie 4.0 für die Getränkeindustrie implementieren, um hier die nächsten notwendigen Schritte zu machen und die Wettbewerbs- wie Zukunftsfähigkeit zu sichern?

 

 

Brücken bauen zwischen isolierten Inseln

Für Getränkehersteller ist zunächst einmal wichtig, mit einer digitalen Produktion die Herstellungsqualität und -zuverlässigkeit nicht zu beeinflussen. Die Anlage muss weiterlaufen, um Ab- sowie Umsätze nicht zu gefährden. Hier beginnt unser Software-getriebener Ansatz: Mit der Softwareplattform zenon greifen Sie die Daten Ihrer bestehenden Anlage und Maschinen ab und generieren aus diesen wertvolle Informationen.


In welchem Verhältnis stehen die Produktionsdaten zu den tatsächlichen Energieverbrauchsdaten? Wie ist der Vergleich mit anderen Produktionsstandorten? Welche Trends und Prognosen lassen sich prädiktiv aus den aktuellen Maschinendaten ziehen? Mit zenon erhalten Sie Erkenntnisse, die Ihren bestehenden Herstellungsprozess nachhaltig verbessern und dank maßgeschneiderter Reports Licht ins Datendunkel von Industrie 4.0 für die Getränkeindustrie bringen.


Durch die vielen Kommunikationsprotokolle in zenon sind heterogene Produktionslandschaften kein Problem und auch die vertikale Verbindung zu weiterführenden (ERP-)Systemen ist mitbedacht. Ebenso ist die Anbindung an leistungsstarke Drittsysteme zur Datenauswertung und -darstellung durch die zenon API transparent und sicher möglich. Zusätzlich kann zenon in der Produktion selbst für ergonomische Maschinenbedienung sorgen und mit zenon Batch Control die Prozesse der Getränkeherstellung spielerisch einfach und flexibel machen.

 

 

Zukunftsweisendes IIoT-Rückgrat für Maschinen und Anlagen

Mehr und mehr Businessmodelle entstehen im Bereich der Maschinenbereitstellung. „Machine-as-a-Service“ (MaaS) oder „Pay per unit“ sind Antworten auf die digitale Transformation vieler produzierenden Unternehmen und bedienen die modernen Ansprüche an die Dienstleistung eines Maschinenlieferanten. Der Instandhaltungsauftrag wechselt zum Maschinenhersteller bzw. -bereitsteller. Die Daten über die Produktivität einer Maschine werden damit essentiell für das zugrundeliegende Abrechnungsmodell. Der Status der Maschine und ihrer Einzelteile muss permanent überwachbar sein und von außen ansteuerbar. Somit muss die Konnektivität zu verschiedenen Cloudplattformen ermöglicht werden. Das und die Gewährleistung von Kompatibilität künftiger Versionen für notwendige Security-Updates bietet moderne Automatisierungssoftware wie zenon.

 

Die Softwareplattform formt sozusagen das digitale Rückgrat für zukunftsweisende Maschinen und Anlagen. Das Backend läuft stabil und die Maschine funktioniert. Das Frontend kann technologieunabhängig an Drittsysteme angebunden und passend zum Endanwender mittels ergonomischem HMI-Design konfiguriert werden. Die hardwareunabhängige Softwarelösung schafft dank ihrer Treibervielfalt eine Entwicklungsumgebung für unterschiedlichste Anforderungen eines Maschinenbauers und OEMs.

 

 

Sie suchen nach gezielter Innovation für die Getränkeindustrie durch Industrie 4.0-Implementation? Setzen auch Sie auf die umfangreiche Softwareplattform zenon und entdecken Sie schon heute die Zukunft der Getränkeherstellung.